Steuerung Wtouch

26.09.2016

WIESHEU präsentiert intuitive und vernetzte Ofensteuerung
• Individuelle Benutzeroberfläche
• Multitouchfunktionen wie bei Smartphones
• Einfache Rechteverwaltung für Benutzer
Affalterbach, 23. September 2016 – Wischen, scrollen, zoomen: WIESHEU präsentiert bei der südback 2016 seine neue Ofensteuerung, die die bekannte Bedienhaptik und -logik von mobilen Endgeräten aufnimmt. Die Innovation Wtouch vereint die intuitive Bedienung mit einer individuellen Rechteverwaltung und der direkten Einbindung in die IT-Struktur und Organisationsprozesse der Kunden. Die neue Ofensteuerung spart dem Anwender Zeit und minimiert die Einlernzeit für den Nutzer. Dadurch können die Betriebskosten beim Ladenbacken weiter optimiert werden. Die neue Steuerung wird ab Frühjahr 2017 zunächst im Dibas 64 blue M, dann später in den Baugrößen S und L sowie der Ebo-Modellreihe angeboten.
Der Anspruch von WIESHEU ist es, das Ladenbacken für den Betreiber und den Anwender noch einfacher und damit effizienter zu machen. Sichtbar wird diese WIESHEU Innovation für den Anwender zunächst über das sieben Zoll große Touchdisplay. Dieses ist wie bei einem Smartphone oder Tablet zu bedienen – auch mit Hygienehandschuhen. Gefertigt aus speziell gehärtetem Glas, ist das Touchdisplay besonders bruchsicher und auch beständig gegen Fette, Öle und Reinigungsmittel.
Der Funktionsumfang der Bedienoberfläche ist auf die Ausstattung des Ofens abgestimmt und individuell für den Nutzer konfigurierbar. Im Zusammenspiel mit einer einfach zu bedienenden und sehr individuellen Rechteverwaltung werden nur die Bedienoptionen, Funktionen und Informationen angezeigt, die benötigt werden. Zudem können Fotos und Piktogramme der Backprogramme integriert werden.
Während es für den Bediener vor Ort wichtig ist, möglichst effizient und bediensicher den Backprozess zu steuern, werden dem Bake-off-Manager oder Bäcker deutlich mehr Optionen zur Programmierung, Steuerung und Datennutzung angeboten. Die neue Ofensteuerung ermöglicht neben dem Backen nach Programmen für erfahrene Anwender auch die Optionen, Programme während des Backens anzupassen oder manuell zu backen.
Zusätzlich zur individuellen Konfiguration erleichtert die flache Menühierarchie die Bedienung – vor allem für neue und angelernte Arbeitskräfte. Mit maximal drei Klicks ist der Anwender am Ziel. Das spart Zeit bei der Einführung und verhindert Bedienfehler. Die Steuerung und die Benutzerrechte können auch zentral programmiert und über die Vernetzungssoftware Wnet bei allen angeschlossenen Geräten implementiert werden. Dies garantiert die Umsetzung von standardisierten Prozessen, eine gleichbleibende Backqualität an allen Standorten und spart vor allem Zeit und Kosten.
Die Anbindung an periphere Systeme über Standards wie Digital-I/O, LAN, potenzialfreie Kontakte und USB wird für die Betreiber von Filialbetrieben immer wichtiger, um den Backprozess in die Kommunikation mit anderen Systemen und den Organisationsprozess in der Filiale zu integrieren. Die neue WIESHEU Ofensteuerung bietet ein modulares Schnittstellenkonzept. Damit können die Art und Anzahl der Schnittstellen individuell konfiguriert und auch komplexe Anbindungen kostenoptimal realisiert werden.